nicht berechenbar - Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

 "nicht berechenbar“

 

Es geht ein Wort um in Europa – Digitalisierung. Keine Organisation, die sich nicht mit den Auswirkungen und Folgen der Digitalisierung beschäftigt. Natürlich auch die Kirchen. Meine württembergische Landeskirche hat einen breit angelegten Prozess gestartet, in dem die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Arbeit und Gesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird.

Vor gut 30 Jahren hat der amerikanische Schriftsteller John Updike den Roman „Das Gottesprogamm“ geschrieben. Der Theologieprofessor Lambert ergeht sich mit seinen Studentinnen und Studenten »metaphysische Possen« als ihm Dale Kohler, ein junger Student, begegnet, der sich nichts weniger vorgenommen hat, die Existenz Gottes mit Hilfe der EDV, mit Hilfe eines Gottesprogramms zu beweisen.

2014 veröffentlichte der theoretische Physiker Max Tegmark, das Buch "Our Mathematical Universe". Es stellt in letzter Konsequenz das Verhältnis von Natur und Mathematik auf den Kopf. Das Universum lässt sich nicht nur mit Mathematik beschreiben, es ist nichts anderes als pure Mathematik.

Die Mathematik selbst wird damit zu einer Schöpfungskraft, die unser Universum, aber auch noch unendlich viele andere Paralleluniversen hervorgebracht hat. Und manch älterem Zeitgenossen wird an dieser Stelle das Buch des Pastors Schulz aus Hamburg „Ist Gott eine mathematische Formel?“ aus den frühen 70er Jahren einfallen.

In diesen Überlegungen und Gedankenexperimenten, ob romanhaft, natur- oder populärwissenschaftlich beschrieben, geht es im Kern um die Berechenbarkeit Gottes oder anders formuliert um die Beseitigung aller Zweifel. Die Jahreslosung 2020 denkt beides zusammen. Nicht als Feststellung, sondern als Bitte, ja als Stoßgebet: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben!“ (Mk 9,24)

Das Individuum wie die Kirche stehen immer in der Gefahr „es selbst zu machen“ und ein Gottesprogramm zu entwerfen, das Individuum wie Gemeinschaft allen Zweifeln enthebt. Deshalb gilt für unseren Glauben: „nicht berechenbar“. Daran erinnert die Jahreslosung. Das kommt in vielfältigen Entwürfen für Kinder- und Jugendgottesdienst, für Gruppenstunden und Filmabenden zum Ausdruck.

 zur Onlinebestellung